Samstag, 12. Oktober 2013

Ideen zum Verschenken #15 Körper-Peeling

Hallo meine Lieben, 

wer kennt das nicht? Es wird Winter, es ist kalt draußen, nach dem Duschen kommt man gar nicht schnell genug wieder in die warmen Klamotten. Da ist lästiges Eincremen noch nerviger als sonst.

Mit der heutigen Idee könnt ihr euch das von nun an sparen. Nein, ich habe hier kein Rezept für eine "In-Dusch-Bodymilk", sondern für ein sehr simples, aber effektives Bodyscrub. 

Vor ein paar Monaten habe ich die Idee bereits auf der alten Seite gepostet, aber ich habe etwas an den Zutaten und der Herstellungsweise gefeilt. Ich fand nämlich, dass das Scrub in den großen Marmeladengläsern relativ schnell hart wurde und man es nicht mehr so gut entnehmen konnte. Also freut euch auf eine verbesserte Variante der Rezepts!



Viel Spaß beim Lesen!



Was ihr braucht:


ca. 800gr Zucker
400mL Babyöl (ich hab dieses Mal das von Aldi genommen)
einen Schuss rote Lebensmittelfarbe




Was ich verändert habe und warum:

Ich habe ganz leicht das Mischverhältnis Zucker-Öl verändert, damit die Masse etwas mehr verläuft und dabei besser zum Anwenden ist. Dann habe ich ein anderes Duftöl gekauft. Ich finde das Rosenöl so toll, habe das auch für die Badetörtchen verwendet und bin der Meinung, dass es besser als das von dm ist. Vielleicht liegt es aber auch einfach an der Geruchsrichtung.  Ich habe auch ein anderes Babyöl benutzt, das von Aldi hat einen nicht ganz so starken Eigengeruch wie das von dm - vielleicht ließ es sich deswegen auch besser parfümieren.


Dann habe ich extra Behälter für Kosmetik gekauft, weil diese aus Plastik sind und nicht aus Glas. Ich fand die Handhabung der Marmeladengläser unter der Dusche recht glitschig. Außerdem sind die Behälter kleiner als die Gläser, wodurch sich vermeiden lässt, dass das Scrub zu fest wird und man es nicht mehr richtig raus bekommt. Falls ihr das Scrub aber schnell verbraucht, dann tun es auch Marmeladengläser. 





Wie es geht:

Alle Behälter spülen, gut abtrocknen und an der Luft ganz austrocknen lassen, damit wirklich keine Feuchtigkeit mehr drin ist. 

Dann alle Zutaten in eine große Schüssel und rühren, rühren, rühren. Je nach Belieben Farbe und Duftöl dazugeben. Danach alles in die Behälter abfüllen und mit dem Deckel fest verschließen.




Ich finde, von der Farbe her, hätte auch die Duftrichtung "Pink Grapefruit" gut gepasst. 
Bei mir blieb noch ein kleiner Rest übrig, den ich in ein Marmeladenglas (logisch) gefüllt habe. 
Da ich das Scrub verschenken möchte, habe ich auch direkt noch Etiketten gebastelt und mit Fotoklebeecken befestig. Sowas macht ihr am besten sofort, sonst macht man's nie. Ist bei mir jedenfalls so. Aber ich bin ja auch ein Faultier.





Das Peeling könnt ihr euch auch in individuellen Größen mal zum Probieren zusammenrühren. Ich hab mir auch ein Hand&Nagel-Peeling gemacht, dafür müsst ihr aber viel mehr Öl als Zucker nehmen. Dazu wird es aber demnächst auch noch einen eigenen Post geben.

Euch allen noch ein wunderschönes Wochenende!!

Herzlich, eure Tschessi











Kommentare:

  1. Super Blog! Bin total neugierig auf neue Einträge!!!
    Haben Sie auch Ideen für Cremes und Lotions zum selber machen?
    Ganz liebe Grüße,
    Valerie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Valerie, das freut mich! Arbeite gerade an einem neuen Beitrag! :) Willkommen bei Tschessilicious!

      Löschen
  2. Tolle Idee!
    Habe ich gerade ausprobiert! ;) Nur mit Lavendelöl und lila farbe ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Constanze, das klingt gut! Und das Tolle ist wirklich: Man kann es wunderbar umwandeln und hat gleich eine ganze neue Facette!
      Willkommen bei Tschessilicious!

      Löschen
  3. Hallo Tschessi! :-)
    Habs grade ausprobiert, bin ganz begeistert! Das werden alle meine Freundinnen zu Weihnachten bekommen :-)
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Falls die Dichteangaben zu Öl stimmen, die ich gerade gefunden habe, dann gilt 400ml Öl = 320g Öl :-) Also so in etwa.
    Das ist einfacher, dann kann man das Rezept auch auf kleinere Portionen runterrechnen :-)
    Das Bodyscrub ist so toll, wirklich nur zu empfehlen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachdem ich das Rezept jetzt ein paar Mal gemacht habe, kann ich auch sagen, dass man gar nicht soooo genau mit der Mischung sein muss. Es funktioniert auch gut, wenn es noch ein bisschen bröseliger oder zu ölig ist. Viel falsch machen kann man eigentlich nicht. :)

      Löschen
  5. Hallo liebe Tschessi,

    ich habe gerade, deinen doch etwas alten, Beitrag gelesen.
    Finde diese Idee wirklich super!
    Gerne würde ich dies zu Weihnachten meinen Freundinnen verschenken.
    Jetzt habe ich nur ein Problem, kannst du mir sagen welche größe bzw. woher du die Kunststoffbehälter hast?
    Ich habe jetzt schon das Internet durchsucht, aber auf kein zufrieden gebendes Ergebnis gestoßen ;-)

    Wäre toll wenn du, dass noch weiß :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Behälter sind in der Zutatenliste verlinkt. Liebe Grüße

      Löschen
  6. Hallo,

    finde die Idee super!
    Habe nur ein Problem, ich finde im Internet keine zufriedenstellende Kunstoffbehälter.
    Weißt du zufällig noch woher du diese hattest, bzw. welche Größe diese hatten? :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Supertolle Idee, das möchte ich meinen Mädels auch unbedingt zu Weihnachten schenken! :)

    Nur eine Frage: Wo hast du denn diese tollen Behälter fürs Peeling her? So was konnte ich bisher noch gar nicht finden :/

    Vielen Dank vorab und weiter so! :)

    AntwortenLöschen
  8. Hey :)
    Das Peeling sieht echt toll aus, das werd ich auch ausprobieren und möche es verschenken. Wo hast du denn diese super Gläser her? :D
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Die Gläschen sind von Amazon. Den Link findest du in der Zutatenliste.

    AntwortenLöschen

Hier könnt ihr Kommentare, Kritik und Anregungen hinterlassen!