Montag, 18. November 2013

Ideen zum Verschenken #24 Blumen binden

Heute hat meine Mama Geburtstag. Gestern Abend auf dem Sofa fiel mir ein, dass man ihr ja noch einen Blumenstrauß besorgen könnte. Sie liebt Blumen so sehr und man kann ihr damit auf jeden Fall eine Freude machen.  Und weil ich ja so eine Selbermach-Tante bin, habe ich mir gestern Abend noch ein paar Anleitungen zum Blumenbinden bei youtube angeschaut.





Mein Verhältnis zu Schnittblumen ist eher ambivalent. Ich mag bunte Blumensträuße und finde sie wunderschön - aber ich mag nicht, dass man ihnen beim Verwelken zuschauen kann. Deswegen bin ich im Umkehrschluss auch nur ungern bereit viel Geld dafür auszugeben. 




Natürlich reicht es nicht, einfach einen 10er Bund Rosen im Discounter zu kaufen. Zu einem richtigen Blumenstrauß gehören auch Grünzeug und ein bisschen Papier zur Deko. Deswegen war mein erstes Ziel heute Morgen das örtliche Blumengeschäft, auch in der Hoffnung vielleicht doch noch einen schönen Strauß zu finden, der möglichst unter 10 Euro liegt. Hm, das wurde schwer. ;) Schöne hatten sie, aber so klein... Also hab ich mir eine Hand voll Grünzeugs und hübsche, rote Beeren einpacken lassen. 5,50€ leichter verließ ich das Geschäft. Allerdings hatten die hübschen Beeren allein schon 3€ gekostet.


Mein nächstes Ziel: Aldi. Ich weiß, einer Blogleserin treibt das jetzt Tränchen in die Augen. Dort stand ich lange vor der Kasse den Leuten im Weg rum. Denn zugegebenermaßen: Soooo riesig ist die Auswahl dort nicht. Schließlich habe ich mich für rote und weiße Rosen und orangene Gerbera (sind das Gerbera?!) entschieden und habe unschlagbare 5,97€ dafür bezahlt. Da ich direkt davor im Blumengeschäft war, kann ich euch sagen: Ja. Man sieht einen Unterschied zwischen den Blumen. Die Aldi-Rosen haben kleinere Köpfe und die Gerbera sehen ein bisschen zerknautscht aus. Ich hab ein paar Blumen aussortiert, die mir nicht so gut gefallen haben. Auf dem Rückweg habe ich am Feldrand noch ein paar Gräser gemopst. 




Daheim angekommen habe ich alle Blümchen auf der Arbeitsplatte ausgebreitet und festgestellt: Sind ganz schön viele... :) Auch lag ich mit knapp unter 12€ ein bisschen über dem Budget. 
Nochmal kurz ins Video gespitzelt und los ging's! Da ich Linkshänderin bin, war das Video verwirrend und ich hab ein paar Anläufe gebraucht bis ich den Dreh einigermaßen raus hatte. Von einem spiralförmigen Halbrund ist mein Strauß aber noch etwas entfernt. Er ist dennoch ganz schön geworden. Am Ende werden die Blumen mit Draht zusammengebunden.




Am Ende sind auch ein paar Blümchen übrig geblieben, aus denen ich mir einen kleinen Strauß gebunden habe, der aber nicht so eindrucksvoll aussieht. :)

Fazit:
Der Strauß ist schön, aber kein Profistrauß. Es ist auch nicht schwer ihn so zu binden, allerdings war die Lage der Blumen eher zufällig. Gefühlt habe ich ewig gebraucht bis der Strauß fertig war, aber in Realität war ich vielleicht eine Stunde damit beschäftigt (mit Auspacken, Blätter entfernen, Stiele schneiden, Dreck weg räumen und sauber machen). Wer zwei linke Hände hat, sollte das Binden dem Profi überlassen und dafür ein paar Blümchen weniger in Kauf nehmen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier könnt ihr Kommentare, Kritik und Anregungen hinterlassen!