Mittwoch, 11. Dezember 2013

"Pimp your Fullen" mit Marabu Colour your dreams

Vor ein paar Wochen durfte ich ein tolles Produktpaket von Marabu testen. Die Reihe "Colour your dreams" eignet sich wunderbar, um tolle bunte Bilder an die Wand zu schablonieren. 
Ich war begeistert von den vielen verschiedenen Grün- und Glitzergrüntönen im Paket und es juckte mich schon in den Fingern - doch der zweite Mietvertragunterzeichner war weniger angetan und legte sein Veto gegen eine grün-giltzernde Bambuswand im Wohnzimmer ein. Menno. 


Nach einer kurzen Bedenk-(und Überredungs)-Zeit konnten wir uns schließlich auf ein verschönerungsbedürftiges Möbelstück einigen - und so ging es FULLEN an die blass-weiße, trostlose Außenhülle.



Bei FULLEN handelt es sich übrigens um den preiswertesten Waschenbecken-Unterschrank im schwedischen Möbelriesen. Für 14,99€ bekommt man einen stabilen, weißen Press-Spanschrank, indem sich Putzmittel wunderbar verstauen lassen. 

Hier noch eine Auflistung der Dinge, die mir von Marabu zur Verfügung gestellt wurden:
Marabu Edelmatt Kiwi (UVP 8,99€)
Marabu Metallic Hellgrün (UVP 11,99€)
Marabu Glitter Kiwi (UVP 11,99€)
Marabu Relief Muschelweiß (UVP 8,99€)
Schablonen Haftspray klein (UVP 3,99€)
Schaumstoff Rolle (UVP 2,05€)
Pinsel 2,5cm (UVP 2,05€)
Spachtel
Bamboo 2 Schablone (UVP 18,99€)
Anleitung

Alle Produkte gibt es im gut sortierten Farb- und Bastelhandel sowie auf der Homepage von Marabu!

Kurz was zu den Preisen: Ich muss gestehen, dass ich im ersten Moment ein wenig überrascht war, dass die Preise für die Farben doch recht hoch sind. Auch den Preis für die Schablone fand ich überraschend. Ich gehe natürlich immer vom kleinen Studentenbudget aus und mir ist klar, dass ich da etwas knausrig bin. Das sieht man daran, dass mein Badezimmerschränkchen vier Euro günstiger war als allein die Schablone. ;)

Aber gleich vorab kann ich meinen ersten Eindruck schon revidieren: Die Farben sind wirklich super! Auch auf dem glatten Schränkchen haben sie gut gedeckt, ließen sich schön verarbeiten und waren echt super ergiebig. Man sieht den Töpfchen nicht an, dass schon Farbe entnommen wurde. Das ganze System mit dem Haft-Spray und der Schablone funktioniert. Punkt. Und das ist echt viel wert - glaubt mir, es gibt nichts frustrierenderes als wenn man stundenlang eine Schablone auspinselt, diese abzieht und überall die Farbe durchgematscht ist.

Alle mit Farbe in Kontakt gekommenen Gegenstände ließen sich auch leicht mit warmem Wasser reinigen und können ohne Probleme erneut benutzt werden.

ANLEITUNG

Was ich sonst noch gebraucht habe:
Klebeband - auch hier mein Tipp: Nehmt das GUTE. Die zwei oder drei Euro mehr garantieren einfacheres Arbeiten und reduzieren den Frust - auch beim Renovieren. Meins ist von Tesa und ich liebe es. 


Klarlack - muss man eigentlich nicht, aber unser Schränkchen steht im Bad und wir waren uns nicht sicher, ob die Marabu Farbe mit Feuchtigkeit gut zurecht kommt. An der Wand kann man sich das sicherlich sparen.


Plastiktüten und Papier als Tropfschutz

Bunte Perlen - Ich habe einen kleinen Eimer davon daheim stehen und zwei davon habe ich als neue Griffe angeschraubt - macht gleich viel mehr her! :)







Und so geht's:


1) Schränkchen ausräumen und sauber machen. Ich habe die Vordertüren abgeschraubt, die Griffe entfernt und versucht sie möglichst staub- und fettfrei zu bekommen.



2) Haftspray auf die Schablone sprühen, kurz antrocknen lassen und auf die Schranktüren kleben. 



3) Mit dem Pinsel in Kiwi-Grün Edelmatt alles komplett ausmalen. 




4) Mit Metallic Grün Akzente setzen. Die Farbe aus Schritt 3) kann ruhig noch etwas feucht sein, dann vermischen sich die Grüntöne besser.






5) Mit Glitzer über alles drüber gehen. Und mit dem Schaumroller alles verteilen. Da ich die Schablone zwei Mal benutzt habe, wiederholt ihr 2) bis 5) noch einmal.



6) Alles trocknen lassen und währenddessen habe ich die Oberseite vom Schränkchen mit Maler-Krepp angeklebt und in den verschiedenen Grüntönen angemalt. Achtet darauf, dass alles einigermaßen symmetrisch ist. 


7) Wenn alles getrocknet ist, die Schablone und das Kreppband entfernen. An einigen Stellen hat das Haftfix-Spray Spuren hinterlassen, die ich mit einem feuchten Küchenpapier entfernt habe. Man sollte auch über die Farbe drüber wischen können, aber ich war da vorsichtig, weil meine Unterlage so glatt war.


8) Eine dünne Schicht Klarlack über die Türfronten und die Oberseite des Schränkchens rollen. Achtet darauf, dass der Klarlack wasserlöslich ist, dann bekommt ihr dann auch alle Malerhilfen (Pinsel, Rolle) wieder problemlos sauber.

9) Nachdem alles gut durchgetrocknet ist, schraubt ihr die Griffe und die Türen wieder dran. 




Und so sieht das Schränkchen im Einsatz aus. Der Spitzelspalt zwischen den Türen war im Kaufpreis mit inbegriffen. :)

Fazit: Unser Bad ist um ein schönes Möbelstück reicher und ich hatte einen spaßigen Nachmittag mit tollen, kräftigen und qualitativ hochwertigen Farben!


Die Produkte wurden mir von Marabu kostenlos zur Verfügung gestellt. 







Kommentare:

  1. Das hast du mal wieder wirklich sehr schön gemacht! :) Weiter so!
    Deine Pubi :*

    AntwortenLöschen
  2. Schaut sehr schön aus und passt bestimmt gut in euer Badezimmer.



    AntwortenLöschen

Hier könnt ihr Kommentare, Kritik und Anregungen hinterlassen!