Mittwoch, 6. August 2014

Ratzfatz Schmackofatz #8: Cantuccini

Meine Lieben,

ich bin ja immer auf der Suche nach tollen Rezepten, die sich auch gut zum Verschenken eignen und dabei schon etwas im Voraus hergestellt werden können. In diese Kategorie fallen auch diese Cantuccini. Super einfach zu backen, halten sich ein paar Wochen und machen optisch wirklich was her.



Ihr braucht:
3 Eier (getrennt nach Eiweiß und Eigelb)
190gr Zucker
1 Prise Salz
250gr Mehl
100gr ganze Mandeln (gerne auch mit Schale)
1/2 Packung Backpulver

Und so geht's:

1) Das Eiweiß steif schlagen und kalt stellen. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

2) Die drei Eigelbe mit dem Zucker und ganz wenig Salz schaumig schlagen. Ich ersetze einen Teil des Zuckers immer durch meinen selbst gemischten Vanillezucker.

3) Anschließend Mehl, Backpulver und Mandeln hinzugeben und vermengen.

4) Jetzt das steif geschlagene Eiweiß untermischen. Zieht euch am besten Gummihandschuhe an, denn der Teig klebt fürchterlichste. 

5) Den Teig zu zwei Rollen formen (so gut es eben geht) und mit einigem Abstand aufs Backblech legen, denn der Teig geht wirklich ziemlich auseinander.

6) Die beiden Rollen etwa 20 Minuten backen. Dann kommen sie aus dem Ofen und werden mit einem großen, scharfen Messer in kleine Stücke geschnitten. Der Teig und die Mandeln sind jetzt schön weich und lassen sich gut schneiden.




7) Weitere 5 Minuten im Ofen backen.




Gut ausgekühlt und in einem geschlossenen Behälter halten sich die Cantuccini etwa 8 Wochen.







Die kleinen Leckerbissen lassen sich auch gut in transparenten Tütchen verpacken und eignen sich super zum Verschenken! Sie schmecken auch wunderbar zu Kaffee und Tee.

Buon appetito!! :)

1 Kommentar:

  1. Hi Jessi,
    die sind doch auch gleich zu essen, die muss man doch nicht soo lange aufheben :-))).
    Kussl
    Papa

    AntwortenLöschen

Hier könnt ihr Kommentare, Kritik und Anregungen hinterlassen!